Fitness

So stärken Sie die Beine und Hüften beim Gehen

So stärken Sie die Beine und Hüften beim Gehen



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Verbessern Sie Ihr Gehen mit stärkeren Beinen und Hüften.

Fotodisc / Fotodisc / Getty Images

Gehen ist eine einfache und risikoarme Methode, um Sport zu treiben. Laut ACE Fitness bietet es zahlreiche gesundheitliche Vorteile, darunter einen niedrigeren Blutdruck, mehr Energie und Ausdauer, einen verbesserten Cholesterinspiegel und ein verbessertes Gewichtsmanagement. Das Gehen mag einfach und automatisch erscheinen, aber in Wirklichkeit ist eine komplexe Koordination zwischen Beinen und Hüften erforderlich, um die Fortbewegung zu erreichen. Wenn Sie sich von einer Verletzung erholen oder erst mit dem Training beginnen, nachdem Sie die Gewohnheiten der Stubenhocker abgeschworen haben, können Sie sich durch Kräftigung Ihrer Beine und Hüften auf diese Aktivität vorbereiten.

1.

Legen Sie sich auf die rechte Seite und lehnen Sie Ihren Kopf auf ein Kissen oder ein Kissen. Halten Sie Ihre Beine zusammen mit leicht angewinkelten Knien gestapelt. Legen Sie Ihre linke Hand mit leicht gebeugtem Ellbogen auf Ihre linke Hüfte. Halten Sie Ihren linken Fuß auf dem Boden und heben Sie das Bein langsam in einer „Muschelbewegung“ an, bis Ihr linkes Knie zur Decke zeigt. Halten Sie die Taste fünf Sekunden lang gedrückt und senken Sie sie dann langsam wieder ab. Umschalten, um auf der anderen Seite zu wiederholen. Versuchen Sie diese Übung mit einem um die Oberschenkel gewickelten Übungsband, um den Widerstand zu erhöhen. Sie können auch versuchen, das linke Bein anzuheben, bis es parallel zum Boden steht, bevor Sie es langsam absenken.

2.

Führen Sie eine Yoga-Brücken-Pose durch, um Ihre Hüften für das Gehen zu stärken, indem Sie mit angewinkelten Knien und in den Boden drückenden Füßen auf dem Rücken liegen. Atme aus und dann ein, um deine Hüften langsam zur Decke zu heben. Halten Sie Ihre Schultern fest in den Boden gedrückt und legen Sie Ihre Arme mit den Handflächen nach unten auf Ihren Körper. Halten Sie Ihre Rumpf- und Gesäßmuskulatur in Bewegung, um Ihre Hüften etwas höher zu drücken, und halten Sie sie fünf Sekunden lang gedrückt. Langsam auf den Boden absenken und die Knie an die Brust drücken, um sich durch den unteren Rücken zu lösen.

3.

Verwenden Sie Ausfallschritte, um die Beinkraft zu entwickeln, indem Sie mit Beinen und Füßen zusammen stehen, so die Duke University. Halten Sie Ihre Schultern entspannt, treten Sie mit Ihrem linken Fuß zurück und beugen Sie Ihr rechtes Knie in einem 90-Grad-Winkel direkt über Ihrem rechten Knöchel. Halten Sie die Taste fünf Sekunden lang gedrückt und atmen Sie tief ein. Dann den linken Fuß nach vorne treten, um den rechten Fuß zu treffen. Umschalten, um auf der anderen Seite zu wiederholen. Sie können auch versuchen, Ausfallschritte zu machen, indem Sie große Schritte ausführen, Ihr vorderes Knie direkt über Ihrem Knöchel positionieren und eine kurze Pause einlegen, bevor Sie einen weiteren Schritt ausführen.

4.

Bauen Sie Quad-Kraft auf, indem Sie auf dem Rücken liegen, das rechte Knie angewinkelt und den rechten Fuß auf den Boden drücken. Legen Sie Ihre Arme neben Ihren Körper und drücken Sie Ihre Handflächen auf den Boden. Heben Sie langsam Ihr linkes Bein an, bis Sie einen Winkel von 45 Grad zum Boden erreichen. Halten Sie die Taste fünf Sekunden lang gedrückt und senken Sie sie dann langsam ab. Umschalten, um auf der anderen Seite zu wiederholen. Sie können gefaltete Handtücher oder Kissen hinter Ihren Kopf oder hinter Ihr verlängertes Bein legen, um zusätzliche Unterstützung zu erhalten.

Ressourcen (1)