Sport

Fahrradpedalclips vs. Riemen

Fahrradpedalclips vs. Riemen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Obwohl der Name irreführend ist, können Sie mit "klickfreien" Fahrradpedalen Ihren Schuh in das Pedal einclipsen.

Tupfenbilder / Tupfen / Getty Images

Das Fundament Ihrer Füße auf Ihrem Fahrrad ist entscheidend für Sicherheit, Kontrolle und Komfort. Fahrradpedalklemmen und -riemen erfüllen diese Anforderungen unterschiedlich. Fahrradpedalklemmen werden eigentlich als "Klickpedale" bezeichnet, da die Gurte ursprünglich als "Zehenklemmen" bezeichnet wurden. Zehenklemmen beziehen sich auf die Käfige und Gurte, die auf einem Plattformpedal montiert sind und keinen bestimmten Schuh erfordern. Schließlich beziehen sich die Riemen auf das Pedal im BMX-Stil, das für einen breiten Riemen mit Klettverschluss ausgelegt ist. Zehenclips und -riemen haben ähnliche Funktionen und Verwendungen, während Klickpedale ein völlig anderes Pedalerlebnis bieten. Der Unterschied zwischen den beiden Pedalstilen liegt neben den verwirrenden Elementen ihres Namens in der Verbindung zwischen Fuß und Pedal.

Die Vorteile von Riemen und Zehenclips

Riemen und Zehenclips sorgen dafür, dass Ihr Fuß immer optimal auf dem Pedal steht, egal ob Sie in unebenem Gelände, bei rutschigen Bedingungen oder auf glatten Straßen bei gutem Wetter fahren. Riemen und Zehenclips sorgen auf zweierlei Weise für mehr Kontrolle und Effizienz beim Treten: Sie zentrieren den Fußballen über dem Pedal und stellen eine sichere Verbindung zwischen Fuß und Pedal her. Da der Fahrer durch diese sichere Verbindung am unteren Ende des Pedalhubs nach oben ziehen und die Oberschenkelmuskulatur aktivieren kann, werden die Quadrizepsmuskeln weniger belastet. Riemen und Zehenclips können für fast alle Arten von Schuhen verwendet werden, was sich ideal für längere Pendelfahrten eignet. Ausnahmen sind breitere Schuhe und Stiefel, die zu groß sein können, um zu passen.

Die Nachteile von Riemen und Zehenclips

Es ist nicht unbedingt erforderlich, die Gurte gegen Ihren Fuß zu spannen, um mit dieser Art von Pedal effektiv zu fahren. Dadurch kann jedoch eine sicherere Verbindung zwischen Pedal und Fuß hergestellt werden. Dies kann jedoch auch gefährlich sein, wenn der Fuß im Pedal steckt. Es kann schwierig sein, aus Zehenclips und Riemen herauszutreten, wenn das Fahrrad zum Stillstand kommt. Wie bei jeder anderen Fähigkeit kann dies mit der Praxis verbessert werden. Fahrradlehrer John S. Allen sagt, ein Problem mit Zehenclips und Riemen sei, dass der Riemen auf der Oberseite des Fußes Unbehagen verursachen und sogar die Durchblutung beeinträchtigen kann. Darüber hinaus können Zehenclips Kratzer und Kratzspuren auf der Oberseite der Schuhe verursachen.

Die Vorteile von Klickpedalen

Klickpedale eignen sich am besten für lange Wege, lange Fahrten und Rennen. Die klickfreie Schuh-Pedal-Kombination bietet unübertroffene Kontrolle und Effizienz durch Maximierung der Tretenergie. Die Schuh-Pedal-Kombination verankert Ihren Fuß im Wesentlichen am Pedal und am Fahrrad, sodass Sie die Kraft maximieren können, indem Sie in einem vollständigen Kreis treten. Das System bietet eine erhöhte Sicherheit, da praktisch ausgeschlossen ist, dass der Fuß bei holprigen Bedingungen vom Pedal fliegt. Es ist auch möglich, kleine Hindernisse auf der Straße zu vermeiden, indem Sie die Pedale hochziehen, um Ihr Fahrrad über die Gefahr zu hüpfen.

Die Nachteile von Klickpedalen

Klickpedale erfordern eine Klampe, die speziell für das Klickpedal entwickelt wurde. Dies ist eine teure Investition für den Freizeitfahrer. Klickpedale gibt es in zwei Ausführungen: Straße und Berg. Patrick Loftus, Serviceleiter des Community Cycling Centers, beschreibt den Unterschied zwischen den beiden Arten von Klickpedalen. Straßenpedale verfügen über eine Schuhplattenaufnahme auf einer Seite des Pedals und einen Schuh mit einer großen Schuhplatte. Diese Schuhe können unbequem und umständlich zu betreten sein. Bergpedale sind zweiseitig und verwenden eine kleinere Schuhplatte. Die Schuhe, die das Bergpedal begleiten, haben eine Lauffläche um die Schuhplatte, die das Betreten des Schuhs erleichtert. Es kann schwierig sein, das Ein- und Aussteigen zu erlernen. Dies gilt insbesondere für die einseitigen Rennradschuhe und -pedale.


Schau das Video: Pedale wechseln am Rennrad (Kann 2022).